Neugestaltung des Großen Gebets

Zusammenwachsen im Glauben

Unter diesen Leitgedanken stellen wir das diesjährige Große Gebet. Zum ersten Mal wird das Große Gebet in unserer Pfarrei mit alle vier Gemeinden gemeinsam gefeiert. Der Liturgiekreis des Pfarreirates hat in einem Team, in dem alle vier Gemeinden vertreten waren, ein neues Konzept erarbeitet. Das Große Gebet soll künftig einmal jährlich in einer Gemeinde unserer Pfarrei stattfinden. Wir werden abwechseln, so dass jede Gemeinde alle vier Jahre das Große Gebet ausrichtet, an dem jeweils in dieser Gemeinde üblichen Termin. Die Betstunden werden von engagierten Mitgliedern aller vier Gemeinden gestaltet, so dass St. Mauritius, St, Georg, St. Gertrud und St. Annas gemeinsam die Betstunden des Großen Gebetes gestalten. St. Mauritius macht den Anfang und lädt alle Menschen unserer Pfarrei, Hl. Theodard, am Sonntag, den 12. März (2. Fastensonntag) ein, am Gottesdienst und/oder an einer Betstunde teilzunehmen.

In diesem Jahr, in denen in ihrer Gemeinde kein Großes Gebet stattfindet, wird an dem in ihrer Gemeinde bisher üblichen Termin im Vorabendgottesdienst das „Allerheiligste“ ausgesetzt, so dass Sie, in stille Andachten ihrer Gemeinde alleine, mit anderen Gläubigen, oder von einer Gruppe gestaltet, halten können. 

Die Termine für diese Vorabendgottesdienste sind in 2017:

  • Hördt:              Samstag, 06.05.17
  • Leimersheim:    Samstag, 01.01.17
  • Kuhardt:           Samstag, 13.05.17

 

 

Zurück