St. Anna

Zahlen-Daten-Fakten:

Die alte Kirche stammte aus dem Jahre 1758, der untere Teil des Turmes ist gotischen Baustils. In einer Urkunde vom 06. Juni 1505 wurde zum ersten mal von einer Kuhardter Kapelle berichtet.

Zwischen 1507-1522 stiftete der erste Lokalkaplan, Conrad Zorn, ein Benefizium (Einnahmen des Priesters, mit der Auflage dafür Messen zu halten) zur Hl. Mutter Anna, wo regelmäßig Gottesdienste abgehalten wurden, damit trennte sich Kuhardt von der Mutterkirche in Leimersheim und es wurde eine Lokalkaplanei eingerichtet. Vorher mussten alle Kuhardter Bürger nach Leimersheim zur Hl. Messe gehen.

Patronin: Hl. Anna

Hl. Mutter Anna
  • wird in mehreren apokryphen Schriften des 2. bis 6. Jahrhunderts als Mutter Marias und damit als Großmutter Jesu Christi angesehe

Am letzten Julisonntag feiert die Gemeinde Kuhardtihr St. Annafest zu Ehren der Mutter Mariens. Seit dem Jahr 1522 stellt dieses religiöse Hochfest alljährlich das herausragende Ereignis in Kuhardt dar. Unzählige Generationen halten dieser Glaubenstradition ungebrochen die Treue.  Ein Festgottesdienst, Prozession und Gemeindefest runden den Tag ab.